Der Wettbewerb: Internationaler Senefelder-Preis

Die Stiftung macht besonders durch die Vergabe des Internationalen Senefelder-Preises auf sich aufmerksam. Sie schreibt diesen Preis alle drei Jahre für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Lithografie und ihrer Weiterentwicklung aus.

Bewertet werden künstlerische Arbeiten der Lithografie (Steindruck), also alle Arbeiten, die auf dem Stein entstanden sind; Flachdruckzeichnungen, z.B. von Metalloffsetplatten oder Folienzeichnungen; Mischdrucke wie etwa Drucke vom Stein, Offsetdruck und deren Kombination.

Unternehmen, die sich für die Lithografische Kunst engagieren möchten, sind als Sponsoren herzlich willkommen. Die in Frage kommendenFirmen können mit Signet und bei PR-Aktionen in Erscheinung treten. Je nach Höhe des Engagements ist ein Sonderpreis in Verbindung mit dem Firmennamen denkbar.

Zum ersten Mal wurde der Preis 1975 vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern geh ören u.a. die Künstler Bruno Bruni, Jim Dine, Ernst Hanke, Oskar Koller, Christian Kruck, und Bard Verbaenen.

Zum betrachten bitte Grafik anklicken
 

[Home] [Die Stiftung] [Der Erfinder] [Der Preis] [Downloads] [Kontakt] [Freunde] [Galerie] [Impressum] [Stiftungsurkunde]
info@senefelderstiftung.com